Roi Gradlon, historisches Bakenschiff

Das ehemalige Bakenschiff der französischen Leuchtfeuerverwaltung („Service des Phares et Balises“) des Morbihan, der Roi Gradlon, wird seit April 2015 im Bereich der schwimmenden Schiffe des Museumshafens präsentiert.

Diese Vorzeigeschiff wurde 1948 in Le Havre erbaut und war seit 1952 Lorient zugewiesen. Seine Aufgabe war die Wartung der Leuchttürme und Seezeichen in den Gewässern des Morbihan, von der Laïta bis zur Vilaine. Nach 66 Arbeitsjahren wurde der Roi Gradlon 2014 außer Dienst gestellt. Aufgrund seiner großen kulturhistorischen Bedeutung und seines Liebhaberwertes, da sich die Bewohnern von Lorient und die Seeleute überhaupt über mehrere Generationen hinweg mit dem Schiff verbunden fühlten, entschloss sich die Reederei dazu, anstelle der Zerstörung eine andere Lösung zu finden.

Das historische Bakenschiff hat also im Museumshafen festgemacht, wo es von den Besuchern als Museumsschiff besichtigt werden kann. Der Roi Gradlon  gehört allerdings weiterhin der Reederei des Schifffahrtsamtes „Phares et Balises“.

Der Roi Gradlon ergänzt die Sammlung von Arbeitsschiffen hervorragend, die bereits im schwimmenden Bereich des Museumshafens vorhanden sind, und steht für die gute Signalisierung von Wasserstraßen durch Seezeichen.

Besichtigen Sie den Maschinenraum des  Roi Gradlon in 360°- Sicht

A flot

À proximité du musée à quai, le musée à flot permet au visiteur de découvrir une partie des collections du Port-musée. Plusieurs bateaux sont ainsi visitables de la cale au pont. Ces navires sont les témoins authentiques et rares d’un passé. Pour être conservés, ils sont restaurés régulièrement par les charpentiers du Port-musée qui oeuvrent sous les yeux des visiteurs.

Ces navires sont également les témoins d’un contexte socio-économique particulier et permettent ainsi d’aborder différentes thématiques telles que : la vie du port, les ressources maritimes en matières premières, les transmissions radio maritimes, la pêche en mer, les voies maritimes ou encore le grand cabotage européen. Par exemple, le Port-Rhu accueillait au XIXe siècle les voiliers de Norvège semblables à Anna Rosa qui apportaient à Douarnenez la rogue servant aux pêches sardinières qui alimentaient les très nombreuses conserveries.

Learn more