Marie-Louise, ein Kutter aus Carantec

Die mal stürmischen, mal felsigen Verhältnisse des Flusses von Morlaix, auf dem die Marie-Louise fuhr, forderten bei diesem Kutter aus Carantec (1939) besondere Robustheit.

Er zeigt sich mit einer beeindruckend großen Segelfläche: mit einem weit über das Heck überstehenden Großsegel, dem Klüver und dem großem Focksegel an einem langen Klüverbaum ist die Marie-Louise ein schnelles und lebhaftes Boot, dessen Schnittigkeit das Aufkreuzen erleichtert.

 

 

A quai

À quai, la collection permanente du Port-musée se déploie sur 1 500 m2, consacrés à l’histoire de l’évolution du territoire, aux savoir-faire des marins et charpentiers et au quotidien des femmes et des hommes. Plus d’une vingtaine de bateaux sont présentés, conçus pour le travail ou la plaisance, de la pirogue rudimentaire au yacht raffiné : ils illustrent la multiplicité des navires du monde entier.

Learn more