Gesundheitsschutzmaßnahmen

Museum (Innenbereich)

Wegen der besonderen gesundheitlichen Lage wird das Publikum um die Einhaltung des vorgeschriebenen Abstands zwischen den Besuchern und der im Museum vorgeschlagenen Besuchsrichtung gebeten. Ab dem Alter von 11 Jahren muss während des gesamten Besuchs ein Mundschutz getragen werden. Hydroalkoholisches Gel steht zur Verfügung, bitte benutzen Sie es, wo es angebracht ist.

Die genehmigte Höchstanzahl an Besuchern im Museum wurde auf 210 Personen festgelegt.

Schwimmende Schiffe

Wegen der besonderen gesundheitlichen Lage sind die schwimmenden Schiffe des Museumshafens zurzeit nicht zu besichtigen. Jedoch sind die Anlegestege vom 1. Juli bis zum 31. August frei zugänglich.

Die Besucher können auf dem Museumsareal flanieren (unter Beachtung der anzuwendenden Schutzmaßnahmen), sich hinsetzen, um die Landschaft und die Schiffe zu betrachten, zu zeichnen oder zu träumen. Das Technikteam des Museums wird an Bord der verschiedenen Schiffe tätig sein, und diese Wartungs- und Restaurierungsarbeiten stellen eine Art Unterhaltung für das Publikum dar: Arbeiten, die das Publikum sonst nicht zu sehen bekommt, werden so zur Geltung gebracht. Mitarbeiter des Schifffahrtsmuseums sind ebenfalls vor Ort, um die Besucher am Eingang zu empfangen und zu informieren und die Besucheranzahl sowie die Beachtung der sanitären Maßnahmen zu kontrollieren.

Die Besucherhöchstanzahl auf dem Anlegesteg beläuft sich auf 200 Personen.